DIE GESCHICHTE VON ABSOLUT

Lars Olsson Smith

Trotz des modernen Images hat Absolut Vodka eine lange Tradition. Lars Olsson Smith begann 1879 im südschwedischen Åhus mit Hilfe der sogenannten kontinuierlichen Destillation einen hochwertigen Vodka herzustellen. Mit diesem aus Frankreich importierten Verfahren konnte er eine besonders hohe Reinheit erzielen, wie es sie bis dahin in Schweden nicht gegeben hatte. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, befüllte Smith spezielle Flaschen, die an traditionelle Apothekerflaschen erinnern. Bis in die 1970er-Jahre wurde sein Produkt unter dem Namen ABSOLUT Rent Brännvin (ABSOLUT reiner Vodka) verkauft. Im Rahmen eines Relaunches änderte das Unternehmen im Jahr 1979 den Produktnamen und schuf die Marke, die wir heute als Absolut Vodka kennen. Der Startschuss fällt auf dem am härtesten umkämpften Markt: den USA.

Ein Jahr später folgt die Markteinführung im heimischen Schweden und bereits nach fünf Jahren ist Absolut Vodka in achtzehn Ländern erhältlich. Die letzten 30 Jahre der Markenhistorie wie auch die Gegenwart sind geprägt von Superlativen, die weltweit Geschichte schreiben. Mit der 1980 gestarteten, preisgekrönten Kampagne, die jeweils nur das Produkt und ein Schlagwort mit dem Zusatz „ABSOLUT …“ zeigt, wurde die Marke über Nacht begehrt und berühmt. Dazu kommen kreative Kooperationen in den Bereichen Kunst, Mode und Musik, mit denen sich Absolut Vodka weltweit einen Namen macht. Der erste Künstler, der 1985 die ikonische Flasche in einem Gemälde verewigt, ist Andy Warhol. Dieses Werk gilt schon nach kurzer Zeit als Klassiker der zeitgenössischen Kunst und wird als eines von mittlerweile 1.500 Anzeigenmotiven eingesetzt.

So macht ABSOLUT als erste Marke die Werbung zur Kunstform. Die Aufsehen erregende Fashion Kampagne ABSOLUT VERSACE setzt ebenso Maßstäbe wie die Haute Couture Kollektion, die Jean-Paul Gaultier für ABSOLUT entwirft. Im Jahr 2003 wird Absolut Vodka als offizieller Aussteller auf der Kunstbiennale von Venedig zugelassen und tritt in jüngster Zeit als Partner der Documenta in Kassel sowie der Art Basel in Basel und Miami auf. Bis heute interpretierten insgesamt über 400 Künstler aller Disziplinen Absolut Vodka und es kann davon ausgegangen werden, dass auch die Zukunft spannend bleibt.

In Zusammenarbeit mit einer neuen Generation von Künstlern launchte Absolut Vodka im Dezember 2011 die Kampagne ABSOLUT BLANK unter dem Motto „It all starts with an ABSOLUT BLANK page“, eine globale Initiative für Kreativität, mit der Absolut Vodka einmal mehr seine Rolle als visionärer Pionier in Sachen Kreativität bestätigt. Nach Kollaborationen mit etablierten Künstlern wie Andy Warhol, Keith Haring, Damien Hirst, Ellen von Unwerth und Spike Jonze geht Absolut Vodka immer wieder neue Wege. Die neue Kampagne TRANSFORM TODAY sowie die Limited Edition 2013 werden diesem Anspruch natürlich wieder gerecht.